Kopfbereich
469

Fachtag "Was tun bei Cybermobbing?" - Dokumentation unter Rubrik "Fachtag" jetzt online!

Termin:  06. September 2018

Ort:        Evangelische Hochschule
               Dresden

 

(Foto: iStock.com/Highwaystarz-Photography)

456

Geänderte Ausführungsbestimmungen zur FRL Schulsozialarbeit

Der KSV Sachsen hat am 29.05.2018 geänderte Ausführungsbestimmungen zur Förderrichtlinie Schulsozialarbeit veröffentlicht, in welchen die Möglichkeit der Splittung einer 40-Stunden-Stelle an einer Oberschule und die Notwendigkeit der Planung und Stellenausschreibung der Schulsozialarbeit an Oberschulen als Fördervoraussetzung benannt wird. Mehr Details finden sich hier

453

Aufruf zum „Zukunftsmodell Schulsozialarbeit“ gestartet

Das Bundesnetzwerk Schulsozialarbeit startet mit den Stimmen der Delegierten der LAG Schulsozialarbeit Sachsen e.V. und der anderen 10 Bundesländer den Aufruf zum „Zukunftsmodell Schulsozialarbeit“. Zielgruppe sind die Verantwortlichen in der Politik, welche derzeit sowohl in Regierungsverantwortung als auch fachpolitisch in den Fraktionen wirken.

Den Text des Aufrufs finden Sie hier

452

Erfolgreiche Jahrestagung 2018 der LAG Schulsozialarbeit Sachsen e.V.

     (Foto: LAG)

Vom 7. bis zum 8. Mai fand die Jahrestagung der LAG Schulsozialarbeit im Rittergut Limbach statt. Auf der jahrhundertalten Gutsanlage der Stiftung Leben und Arbeit trafen sich 40 Schulsozialarbeiter*innen aus allen Landkreisen von Sachsen. Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden Stev Pauli wurden aktuelle Themenfelder der LAG durch den Bildungsreferenten vorgestellt. Im Open Space konnten sich die Schulsozialarbeiter*innen unter dem Motto „Alt trifft neu“ kennen lernen und aktuelle Fragestellungen zur Schulsozialarbeit sammeln. Andreas Wiere von der Evangelischen Hochschule Dresden führte anschließend mit einem Referat in das Kernthema der Jahrestagung „Schuldistanz und Schulsozialarbeit“ ein. In Arbeitsgruppen tauschten sich die Praktiker*innen nun über Standpunkte, Erfahrungen und die Frage „Was kann Schulsozialarbeit bei schuldistanziertem Verhalten leisten?“ aus. Mit einem gemütlichen Grillabend und Musik klang der arbeitsreiche Tag in Gemeinschaft aus.

Am nächsten Morgen wurde die Arbeit am Thema „Umgang mit Schuldistanz“ fortgesetzt und gemeinsame Standpunkte erarbeitet. Am Nachmittag wurden Wünsche und Anliegen an die LAG durch Bearbeitung der Themenwand des ersten Tages formuliert. Katrin Straßburger reicherte die zwei Tage durch erlebnispädagogische Übungen an, welche die Schulsozialarbeiter*innen auch in ihrer täglichen Arbeit nutzen können. Das positive Feedback der Teilnehmer*innen bestätigt den Erfolg der Jahrestagung, zu dem natürlich auch der wunderbare Rahmen des Ritterguts beitrug. Zurzeit wird an einer Dokumentation zur Jahrestagung gearbeitet, die in absehbarer Zeit den Mitgliedern zugehen wird. Außerdem ist eine Veröffentlichung der Standpunkte der LAG zum Thema Schuldistanz und Schulsozialarbeit geplant.

top