71004. 05. 2021

Frühjahrs-Mitgliederversammlung März 2021

Auch dieses Jahr mussten wir die Mitgliederversammlung aufgrund des erneut dynamischen Pandemiegeschehens als Onlineveranstaltung stattfinden lassen.

Nach den ersten, wichtigen formellen Tagesordnungspunkten (Beschluss Tagesordnung und letztes Protokoll) konnten sich die anwesenden Mitglieder in Breakoutsessions einem ersten Austausch widmen. Uns interessierte an dieser Stelle, welche Themen unsere Mitglieder aktuell bewegen und beschäftigen. Nach der Aufnahme von 2 neuen Mitgliedsorganisationen stellte Björn Bartling, Vorsitzender des Vorstandes der LAG Schulsozialarbeit Sachsen e.V., die aktuellen Mitgliedszahlen vor: Mitglied in der LAG Schulsozialarbeit Sachsen e.V. sind mittlerweile 73 juristischen und 11 natürlich Personen. Vielen Dank für das Vertrauen!

Nachdem der Finanz- und Jahresbericht des Vereins durch den Vorstand vorgestellt wurde, stand die Neuwahl des Vorstandes für den heutigen Tag auf dem Programm. Björn Bartling wurde in seinem Amt als Vorsitzender Vorstand bestätigt. Katharina Kramer wurde als stellvertretende Vorsitzende neu in den Vorstand der LAG Schulsozialarbeit Sachsen e.V. aufgenommen. Herzlich Willkommen! An dieser Stelle geht ein großes Dankeschön an Denise Steli, welche die LAG über viele Jahre als stellvertretende Vorsitzende im Vorstand begleitete! Wir wünschen Denise beruflich und persönlich weiterhin Alles Gute. Auch Mario Brand wurde als Schatzmeister der LAG bestätigt. Bei den Beisitzer*innen gab es ebenso Veränderungen: Anna Esser wurde als neue Beisitzerin in den erweiterten Vorstand der LAG aufgenommen. Sie ist Schulsozialarbeiterin an der Ludwig-Richter-Oberschule im Landkreis Bautzen.

Im letzten und abschließenden Teil der Mitgliederversammlung informierten die Bildungsreferent*innen über aktuelle Themen und Arbeitsaufgaben, über die anstehende Jahrestagung als Open-Space-Online-Variante am 11.Mai 2021, über verschiedene laufende Projekte sowie das Praktikum von Jonas Willuhn in der Geschäftsstelle Dresden. Wolfgang Müller berichtet über den Zwischenbericht der Befragung unter Schulsozialarbeiter*innen zu ‚Schulsozialarbeit in Sachsen in Zeiten der Coronapandemie‘ und es gab die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

70804. 05. 2021

Online - Mitgliederversammlung am 4.Dezember 2020

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die zweite MV der LAG im Jahr 2020 nur virtuell als Videokonferenz stattfinden. Trotzdem nahmen knapp 30 Vertreter*innen von Mitgliedern an der MV teil.  

Nach der Aufnahme einer neuen Mitgliedsorganisation informierten die Bildungsreferent*innen über das neue Büro in Leipzig, die für 2021 geplanten Fortbildungen und Fachthemen, die für nächstes Jahr auf der Agenda stehen. Außerdem wurde der für März 2021 geplante Fachtag wegen der anzunehmenden Einschränkung auf ein Online-Format auf den 03. März 2022 verschoben, da für die gute Bearbeitung des Themas «Die Würde der Schüler*innen ist antastbar? – Schulsozialarbeit im Kontext von Anerkennung, Würde und Missachtung» eine Präsenzveranstaltung unabdingbar erscheint. Anschließend gab die geschäftsführende Bildungsreferentin noch einmal kurze Erläuterungen zum Finanzbericht 2019 und Prof.in Constanze Berndt gab einen Zwischenbericht zur Fachkräftebefragung „Schulsozialarbeit in Sachsen in Zeiten der Corona-Pandemie“. 

Diskutiert wurde danach aufgrund einer Initiative des CVJM Leipzig die Frage nach einer Forderung von Corona-Testmöglichkeiten für Schulsozialarbeitende, die jener der Lehrkräfte entspricht. Dies wurde grundsätzlich befürwortet, gleichzeitig aber auch auf die Sicherstellung des Gesundheitsschutzes durch die Anstellungsträger hingewiesen. 

An Unterstützung für das kommende Jahr durch die LAG wurde vor allem eine Vertretung als starke Stimme gewünscht, sowie Unterstützung durch Vernetzung und durch Empfehlungen zu Themen der Digitalisierung.

Nach der anschließenden Wahl der Kassenprüferinnen wurde kurz über die neue Verwaltungsregelung zur Umsetzung der Förderrichtlinie Schulsozialarbeit informiert und diskutiert. Vereinbart wurde, dass die LAG hier bis 11.12.2020 eine Stellungnahme an das SMS schickt und veröffentlicht.

Zum Ende der MV gab der Vorsitzende noch einen Kurzbericht zur Teilnahme am Landtagsausschuss „Schule und Bildung“: Schule unter Corona-Bedingungen, Schwerpunkt „Kinderschutz“, am 27.11.2020. Im Mittelpunkt des Interesses standen dort eher Schulleitungen und Schüler*innen-Vertreter, Schulsozialarbeit wurde als gewinnbringende Ressource in Corona-Zeiten durch anwesende Schulleitungen benannt.

70903. 05. 2021

Mitgliederversammlung am 25. September 2020

Dies diesjährige „Frühjahrs-MV“ wurde corona-bedingt zunächst einmal verschoben und fand dann schließlich im September 2020 in Präsenz unter strikten Hygieneauflagen in Leipzig statt.

Für uns alle etwas ungewohnt mit Masken, Abstand und permanent offenen Fenstern arbeiteten wir jedoch sehr gewissenhaft an der Tagesordnung, deren Schwerpunkte einerseits der Geschäftsbericht aus der Beratungsstelle sowie andererseits der Geschäftsbericht sowie der Jahresbericht des Vorstandes bildeten. Der Vorstand wurde für das Kalenderjahr 2019 einstimmig entlastet.

Im Vorstand gab es personelle Wechsel. Judith Müller verabschiedete sich als Schatzmeisterin; dieses Amt übernahm Mario Brandt. Auch die Vorstandsbeisitzerin Laura Keller gab ihr Amt auf. In ihre Fußstapfen trat Constanze Berndt. Vielen Dank für Euer Engagement!

Abschließend stellten die Bildungsreferent*innen „Aktuelles“ aus der Arbeit des Jahres 2020 vor und wagten einen Ausblick in das Jahr 2021.

Zentrales Thema für einen inhaltlichen Austausch bildete abschließend das Thema „Statistik“. Hier gab es ein Blitzlicht zum status quo und eine Einordnung der Diskussion in die Position der LAG.

62211. 06. 2020

Mitgliederversammlung am 22. November 2019

Zur zweiten Mitgliederversammlung im Jahr 2019 trafen sich Vorstand, Bildungsreferent*innen und MItglieder diesmal im beeindruckenden Stadtbad Chemnitz.

Nachdem über die Aufnahme neuer Mitglieder beschieden wurde, zählt die LAG Schulsozialarbeit nun 69 jursitische Personen und 12 natürliche Personen zu ihren Mitgliedern.

In Arbeitsgruppen wurde dann der Blick in die Regionen in Sachsen gerichtet. Interessant war der intensive Austausch über Fragen wie: Was beschäftigt mich derzeit an meiner Arbeitsstelle vor Ort? , Wie erlebe ich die eigene Kooperation Schule-Schulsozialarbeit? , Wie gut werde ich von meinem Träger unterstützt, um meine Arbeit professionell auszuüben? Was läuft gut, was läuft schlecht? , Was hat mir beim Einstieg in die Schulsozialarbeit besonders gut geholfen?.

Anschließend wurde über die Mitbegründung eines Vereins Bundesnetzwerk Schulsozialarbeit e.V. beraten und ein entsandter Vertreter der LAG bestimmt.

Das neue Format der Jahrestagung 2020 wurde vorgestellt und diskutiert und die Bildungsreferent*innen berichteten über ihre Eindrücke vom Bundeskongress Schulsozialarbeit im Oktober 2019 in Jena. Darüber hinaus wurde ein Ausblick ins Jahr 2020 mit Zielen und Hoffnungen gewagt.

Für die nöchste Mitgliederversammlung im März 2020 wurde um Bewerbungen für die Tätigkeit als Schatzmeister*in im Vorstand der LAG Schulsozialarbeit geworben.

60522. 05. 2020

Mitgliederversammlung am 22. März 2019

Dies diesjährige Frühjahrs-MV fand in einem Dresdner Gymnasium statt.

Der Vorstand informierte nach der Entscheidung über die Neuaufnahme von Mitgliedern über die aktuellen Mitgliedszahlen: 69 juristische und 11 natürliche Personen. Vielen Dank für Euer Vertrauen!

In einem weiteren Punkt wurde über Vorschläge zur Satzungsänderung diskutiert. Die Vorschläge wurden vorgestellt und begründet und einstimmig beschlossen.

Anschließend stellte der Vorstand den Jahresbericht 2018, die Schatzmeisterin Judith Müller den Finanzbericht des Vereins und die geschäftsführende Bildungsreferentin Paula Bormann den Finanzbericht der Geschäftsstelle vor.

Die Frage danach, warum die Mitgliederversammlung zweimal jährlich stattfindet, wurde beantwortet: Die erste Mitgliederversammlung im Jahr, welche meist im Frühjahr stattfindet, widmet sich formellen Aspekten (Wahlen, Jahresabschluss des Vorjahres, Kassenprüfung, …) während sich die Herbst-MV mit der inhaltlich-fachlichen Ausrichtung der LAG beschäftigen kann und soll. Dabei steht auch der Austausch unter den Fachkräften und Mitgliedern im Fokus.

Nach einer herzlichen Verabschiedung von Stev Pauli, der nach 5-jähriges Vorstandstätigkeit vom Vorstandsvorsitz zurücktritt, wurde der Vorstand der LAG Schulsozialarbeit Sachsen e.V. neu gewählt. Die bisherigen Vorstandsmitglieder stellten sich erneut zur Wahl und wurden einstimmig beschieden. Neu zur Wahl stellten sich Björn Bartling, der als Vorstandsvorsitzender gewählt wurde und Laura Keller, welche als Vorstandsbeisitzerin aufgenommen wurde. Vielen Dank für Euer Engagement!

Abschließend stellten die Bildungsreferent*innen das Jahr 2018 in seiner inhaltlichen Arbeit der LAG vor. Die Jahrestagung 2019 wurde geplant und vorbesprochen und einige inhaltliche Fragen wurden diskutiert.

44327. 03. 2018

Mitgliederversammlung am 23. März 2018

Knapp über 30 Schulsozialarbeiter*innen aus fast allen Regionen Sachsens trafen sich am 23. März zur Mitgliederversammlung der LAG Schulsozialarbeit Sachsen e.V. in einem Seminarraum der Fortbildungsakademie der Wirtschaft gGmbH Akademie Chemnitz (dafür nochmals herzlichen Dank!).  Der Vorstand stellte Jahres- und Finanzbericht vor, die Kassenprüfung verlief ohne Beanstandungen. Bei der turnusmäßigen Vorstandswahl wurde der bisherigen Vorstand Stev Pauli, die Stellvertreterin Denise Krohn und Schatzmeisterin Judith Müller ebenso wiedergewählt wie die bisherigen Beisitzer*innen mit Ausnahme von Lisa-Marie Laqua, die wegen Wechsels der Tätigkeit ausschied. Neue Beisitzerin ist Doreen Lupprian aus dem Vogtland.

Es konnten 6 Träger von Schulsozialarbeit als neue Mitglieder aufgenommen werden, die LAG hat damit 65 Mitglieder, überwiegend sind dies Anstellungsträger von Schulsozialarbeiter*innen.

Anschließend informierte Bildungsreferent Wolfgang Müller über den Stand der Fortbildungen der LAG, hier konnte eine Verdopplung der Teilnehmerzahlen von 2016 auf 2017 auf knapp 200 Fortbildungsteilnehmer*innen erreicht werden. Weitere Themen waren die aktualisierte Förderrichtlinie zur Schulsozialarbeit und die Ausschreibung der Evaluierung des Landesprogramms Schulsozialarbeit Sachsen, sowie die Jahrestagung der LAG und der geplante Fachtag Cybermobbing am 06.09.2018 in Dresden.

top